"Leben ist Bewegung"  (Gabrielle Roth)

 

"Mein Wunsch ist es, einen wertfreien Raum zu schaffen, in dem Freiheit entstehen kann, die mit Herzenergie, Schöpferkraft und Lebendigkeit Ausdruck und Gestalt formt."

 

Im Laufe der Zeit ist in mir der Wunsch gewachsen, meine verschiedenen künstlerischen Fähigkeiten auch in den Dienst der Persönlichkeitsentwicklung anderer Menschen zu stellen. 

Mein Wunsch ist es, mit meinen Bildern Menschen in ihrem Wesenskern zu erkennen und zu berühren, ihre Schöpferkraft 
zu aktivieren und Heilungsprozesse in Gang zu setzen. 

Ich folge dabei einem inneren Instinkt, den ich mit einer Weiterbildung zur Intermedialen Kunsttherapeutin vertiefe, erweitere und professionalisiere.

 

Meine Liebe zum Zeichnen begleitete mich schon während meiner Bühnentätigkeit. Motive finde ich in der täglichen Auseinandersetzung mit Menschen und durch Beobachtung meiner unmittelbaren Umwelt. Ich möchte aus dem Moment heraus Gefühlszustände visualisieren; der Zeichenstift wird zum persönlichen Ausdruck meiner Fantasie.

Biografische Angaben

1967 in Luzern geboren.

Spielen (1986-2005)
-Ausbildung Cours Initation École Jaques Lecoq Paris 
-École Nationale du Cirque Fratellini Paris 
-1987-1990 Scuola Teatro Dimitri  (Diplom Bachelor of Arts in Theater, specialization Physical Theater)
-Weiterbildung in NYC bei Lee Strasberg 1992-1993
-Regieassistenz bei HfS Ernst Busch, Berlin 1996
-Engagement Zirkus Salti Nögge  (D) 1990 (Hauptrolle als "der Frühling") 
-Engagement Punk Rock Circus ((ARCHAOS)) (GB) 1991
-Engagement Lilakonia Zirkus 
-Gastengagement am Bremer Theater, Oper Meistersinger (Clown) 
-Anatevka, Fiddler on the Roof (Fiddler) Gastengagement, Burgfestspiele (D)
-Engagement Scharlatan Theater  (D)
-Engagement Radebeuler Weinfest, Internationales Wandertheaterfestival
-Engagements Scheune Schaubudensommer Dresden (D)
-Engagement statt-theater Fassungslos Dresden (D)  "Romeo und Julia"
-Tanztheater DEREVO (Russland) Gastrolle S/W-Film ((Südgrenze)) (Radio Switzig)
- weitere Engagements und Wanderjahre als Schauspielerin, Entertainerin und Tänzerin in internationalen Zirkussen, Theatern, Festivals und fremd- und eigenproduzierten Performances inNew York, London, Berlin, Bremen, Dresden, Hamburg und Basel




Malen (2000-2019)

Regelmässig Ausstellungen in Galerien seit 2000

-Galerie Eulenspiegel, Basel 2004 bis 2013

-Art Karlsruhe mit Galerie Eulenspiegel 2012 und 2013

-Kulturforum Laufen 2015 "Das Schöne und das Gute"

-Art Works SGBK Liestal (Mitglied bei SGBK seit 2011)

-Anna Aregger Collection Espressotassen Kollektion 

-Augenklinik Basel 

-Galerie Piazza/Alterszentrum im Bachgraben

-Weitere Ausstellungen in der Region

Seit 2017 regelmässig Ausstellungen und Veranstalltungen

(Rock und Grill) in der Werkstatt, Allschwil    

2020 Ausstellung in Planung, Galerie Jedlitschka ZH

2020 Ausbildung B:B Intermediale Kunsttherapeutin sfgb

 


Kochen 

-1983-1986 Lehre als Koch im Hotel de la Prix, Luzern (Abschluss mit Ehrenmeldung)

-Jobs als Köchin während der Bühnentätigkeit und Wanderjahre 

-Restaurant Roetele (Swiss Restaurant) NYC 

-Kochsalon bei Telse Bus (legendärer Kochsalon auf St.Pauli, Hamburg)

-Café Savarin, Berlin

-Restaurant Parterre (5 Jahre), Basel, nach drei Jahren SurPlus-Projekte auf  die Beine gestellt und zusammen mit Robi Villim und dem Parterre-Team realisiert

-2006-2010 Beratungsstelle Kiebitz, Team-Lunch-Köchin

- 2007 Auftrag für Kochbuch "Biss-Fest", rezeptiert, illustriert, gekocht und gestylt

-Mehrere Aufträge für Foodstyling für Coop

 -Gundeldinger Casino, Caitering und für Anlässe gekocht

 -Auf Anfrage Caitering für Anlässe und Hochzeiten geplant, organisiert, gekocht und als Entertainerin aufgetreten

-Seit 2019  für "Freunde des guten Geschmacks" Veranstaltungen in unserem 
Garten-Paradies 

 LINK zu Air B&B

entertainen

ausstellen

malen

kochen